BEWERBUNGSTRAINING & RECRUITING

Sie suchen eine neue Position und wünschen sich Unterstützung und Korrektiv für Ihrer Bewerbungsunterlagen die auf den Punkt bringen wer Sie sind, was Sie können und was Sie wollen?

 

 

Sie sind „im Rennen“ und wollen sich optimal auf das Bewerbungsgespräch oder Assessement Center von einer HR Expertin vorbereiten lassen?

Sie suchen Personal und tun sich über die üblichen Suchwege (Ausschreibung, homepage, Netzwerk) schwer?

 

 

Im persönlichen Gespräch verlieren Sie die Bewerber und gewinnen keine neuen Fachkräfte?

 

-Aus rund 12 Jahren Personalarbeit kenne beide Seiten der Medaille bei der Suche für die optimale Stelle oder den passenden Bewerber-

Ob mit Active Sourcing, Bewerbungstraining, Bewerbungsmappencheck oder Gesprächstraining für Bewerber und Personaler –

ich begleite Sie hin zu Ihrem Ziel!

PODCAST

Auch selten benannte Branchen begleite ich auf dem Weg zur Stellenbesetzung. Hier ein Gespräch aus der Bestatterbranche zum Thema Recruiting.

MEIN ARTIKEL

Suchen und finden - Generation Y entwickelt eigene Lösungen

Einblicke in die  Unternehmens- und Bewerbersuche.

Neben den Bewerbern mittleren Alters, die sich aus verschiedenen Gründen beruflich neu orientieren müssen oder wollen (Wiedereinstieg, Freisetzung, Sinnsuche uvm), ist vor allem die Generation Y,  auch Millennials, Feedback-Generation, Generation Nintendo, Net Generation, Cyberkids, Generation @ oder Digital Natives genannt,  in aller Munde wenn es um die Jobsuche geht. Aber auch die nachfolgende Generation Z, die jetzt auf den Arbeitsmarkt drängt, zeigt, wie sehr sich die Arbeitswelt und die damit verbundenen Prozesse  verändern – ein Aspekt dabei ist die Mitarbeitersuche. Wie die Unternehmen diese Generationen suchen, binden und entwickeln sollten, ist eine entscheidende Frage, wenn sie den Fachkräftemangel im demografischen Prozess und ihre Zukunftsfähigkeit im Auge haben. Insbesondere die „jungen“ Y-ner und Z-ler haben ganz besondere Vorstellungen von ihrem Leben und somit auch bei der Job- und Unternehmensauswahl. Und ob diese Generationen nur an ihrem Geburtsjahrgang zwischen 1980-1995 oder  1995-2010 festgemacht werden können oder ob es viel mehr eine gesellschaftliche Bewegung ist, die über Altersklassen hinaus wirkt, wird diskutiert. Was diese Bewerber und auf der anderen Seite die Mitarbeiter suchenden Unternehmen grundsätzlich erwarten, erwartet und erleben steht auf einem anderen Blatt und wäre vielleicht der Schlüssel zur Lösung…